Allerheiligen 2014

Jenseits von Prägung und Berechtigung

mukti sādhanā — Freiheit als Weg

Viel ist im Yoga die Rede von Freiheit, von Befreiung. Der Name meines Meisters, den er als junger Mann von seinem ersten Lehrer erhielt, war übersetzt Wonne der Freiheit.

Während des Gefühl von Freiheit für uns Menschen überall das Gleiche sein dürfte, geht es im Yoga nicht um grenzenlose Wunscherfüllung, sondern darum, nicht mehr Opfer der eigenen Prägungen (samskāras und vāsanas im Sanskrit) zu sein. Es geht darum, dass „Muss“ aus unseren Gedanken und Gefühlen zu entfernen.

Die Yogatexte erklären, wie man Freiheit üben kann. Sie zeigen, dass Freiheit, die ganz natürlich Freude und Liebe nach sich zieht, nicht ein Ereignis ist, das passiert, sondern eine stetige Übung.

Verständliche Gefühle, nachvollziehbare Gedanken, berechtigt und gut begründbar, werden am Leben erhalten durch eine hochwirksame Kraft, die mit der Zeit, Schritt für Schritt im Yoga geschwächt wird, bis schließlich eine neue Fähigkeit entsteht: Freiheit im Denken und Fühlen

Die Fähigkeit muss alle Bereiche unseres Lebens erfassen und zu unserer Natur werden. Auch nach Jahren der Praxis ist das nicht so einfach, zu erreichen.

Das Herbstwochenende auf dem Hohenkarpfen ist diesem Thema gewidmet. Solltest du das Gefühl haben, dass wir das doch schon mehrfach behandelt haben, dann man das wohl stimmen. Die Erfahrung aus meiner Arbeit in den Kursen zeigt mir, dass es sehr hilfreich sein kann, das Thema „Freiheit“ immer wieder aufs Neue zu beleben.

Da der Kurs ziemlich kurz ist, bitte ich dich, es dir so einzurichten, dass du schon am Freitag zu Beginn des Abendprogramms (19:30 Uhr) da sein kannst.

Die Daten

Wann?

Freitag, 31. Okt., 19.30 Uhr bis Sonntag, 2. Nov. 16:30 Uhr

Wo?

Hofgut Hohenkarpfen; einige Einzelzimmer sind dort verfügbar, ohne Aufpreis; bitte im Hotel Zimmer buchen: 0049 (0) 7424 9450

Wie viel?

280 Euro; inkl. Unterbringung und Verköstigung; bitte bei Kursbeginn in bar bei mir bezahlen

Mitbringen?

Schreibunterlagen, regenfeste Kleidung, Kissen, Matte; eventuell Küchenschürze

Wenn du absagen musst: Rücktrittsbedingungen

Wenn du bis 14 Tage vor Kursbeginn absagst, entstehen dir keine Kosten. Bei einer Absage danach berechne ich dir 200 Euro, es sei denn, du kannst eine(n) ErsatzteilnehmerIn anmelden. Dann entstehen keine Kosten. Bei einer Absage am Kurstag oder bei ersatzlosem Nichterscheinen zum Kurs fällt die ganze Kursgebühr von 280 Euro an. Ich bitte sehr um Verständnis für diese Regelung.

<<zurück

english

 
de/allerheiligen_2014_daten.txt · Zuletzt geändert: 2014/09/14 09:26 von uwe