Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

de:yogatag_zh_mai_2015 [2015/04/10 07:51]
uwe
de:yogatag_zh_mai_2015 [2015/04/10 09:25] (aktuell)
uwe
Zeile 3: Zeile 3:
== Samstag, 9. Mai 2015, 10 — 18 Uhr == == Samstag, 9. Mai 2015, 10 — 18 Uhr ==
\\ \\
-Text kommt!\\+Unsere Sprache ist voller Anspielungen auf die Zeit und ihre Qualität. Wir sagen: "Ich habe keine Zeit." und "Mir fehlt die Zeit." Wir behaupten, dass die Zeit alle Wunden heilt, dass man sie verlieren kann oder noch nicht gefunden hat.\\ 
 +\\ 
 +Wie selbstverständlich verstehen wir Zeit als Sekunden, Minuten und Stunden. Aber fühlen tun wir anders. Wenn wir genauer hinsehen, wird schnell klar, dass Zeit eine Erfahrung ist.\\ 
 +\\ 
 +Die meisten Menschen sind immer Opfer der Zeit. Obwohl wir viele Methoden erfunden haben, wie man Zeit spart, vergeht sie doch rasend schnell, je älter man wird.\\ 
 +\\ 
 +Dass die Erfahrung des Zeitverlaufs und besonders, seiner Geschwindigkeit, etwas mit jedem persönlich zu tun hat, wussten die Yogis schon sehr lange. Sie beruhigten das ständige innere Auf und Ab, sie übten es, die Gedanken ganz zur Ruhe zu bringen, sie ließen Gefühlen ihre Flüchtigkeit, weil sie ihnen keine äußeren Anlässe andichteten.\\ 
 +\\ 
 +Das Ergebnis dieser Übungen ist, dass Zeit sich ändert. Sie wird elastisch, und zwar willentlich. Man kann sie anhalten, beschleunigen, verlangsamen. Wogegen die Wissenschaft annimmt, dass mit 18 Jahren die gefühlte Lebensmitte ist, können Yogis ihre ganze Aufmerksamkeit dem Augenblick schenken, der zeitlos ist.\\ 
 +\\ 
 +Diesen Themen ist der Yogatag im Mai gewidmet.\\
\\ \\
Wie immer gibt es einen Chai vorweg. Einfache Asanas, Mantrasingen und Meditation sind ein wunderbarer Teil dieser Yogatage. Das wird auch dieses Mal so sein.\\ Wie immer gibt es einen Chai vorweg. Einfache Asanas, Mantrasingen und Meditation sind ein wunderbarer Teil dieser Yogatage. Das wird auch dieses Mal so sein.\\
 
de/yogatag_zh_mai_2015.txt · Zuletzt geändert: 2015/04/10 09:25 von uwe